Jahreshauptversammlung 07.01.2021

Hallo liebe Sängerinnen und Sänger,

besondere Situationen erfordern auch besondere Aktionen – daher darf ich euch heute alle zu unserer ersten „externen Jahreshauptversammlung“ begrüßen. Wir zählen auf euch, sowohl beim genauen Lesen unserer schriftlichen, statt mündlichen Ausführungen, als auch beim Ausfüllen der Umfrage, die euch Werner noch zukommen lassen wird.
Als Erstes wünsche ich Euch allen ein gesundes neues Jahr 2021, möge es besser werden als das Vergangene.
Seit der letzten Jahreshauptversammlung ist im Grunde genommen gar nicht viel passiert, aber es hat sich ganz viel geändert. Trotz all den Unsicherheiten, Einschränkungen und neuen Regeln, mit denen wir konfrontiert waren, haben wir meiner Meinung nach sehr viel Positives für uns herausgeholt. Deswegen bin ich glücklich, dankbar und stolz darauf wie wir das Jahr 2020 für unsere Chorgemeinschaft gestaltet haben. Ich freue mich sehr darüber wie die Meisten von Euch sich an den Onlineaktionen (Homeoffice Einsingen, Weihnachtsfeier) so rege beteiligen. An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei Werner bedanken. Danke lieber Werner, dass du so viel Energie und Zeit in unsere Hausaufgaben steckst. Ebenfalls danken möchte ich meinen weiteren Vorstandskolleginnen Melanie, Gertrud und Doris für die sieben sehr guten Vorstandsitzungen.
Ich wünsche uns Allen bis zur Normalisierung unseres Probenbetriebs weiterhin viel Spaß und Ausdauer.
Auf den folgenden Seiten haben wir das Jahr 2020 Revue passieren lassen und wollen einen Ausblick auf das jetzt folgende Jahr geben.

1. Rückblick 2020

Corona – neue Wege – neue Erfahrungen: Singen mit 2m Abstand und ständigen Pausen, gar nicht so leicht! Aber als Chor bringt es uns sicher weiter, wenn wir selbstsicher singen lernen. Das nicht mehr mögliche „Schwätzchen halten“ wurde aus Werners Sicht als sehr positiv empfunden, uns hat es jedoch sehr gefehlt. Wir hoffen ihr konntet auch für euch persönlich Positives aus diesen neuen Umständen ziehen. Wir haben sicherlich das Beste aus dieser Situation gemacht, dennoch wünschen wir uns eine baldige Normalisierung der Probenarbeit.

Hier nun noch einzelne Fakten zum Corona-Jahr.

  • Konzertausflug Bamberg: Gott sei Dank konnten wir das gerade noch rechtzeitig durchführen, denn dann kam der Lock-Down
  • Pause ab 19. März bis 25. Juni. In dieser Zeit einzelnes Einsingen von zu Hause aus.
    We are the world war ein super Ergebnis, das wir auch als Weihanchtsgruß mit der offiziellen Absage des Workshops und Konzertes an unsere Newsletter Empfänger geschickt haben.
  • Ab Juni waren nach Entwicklung unsere Hygienekonzeptes Proben mit 50% der Sänger bis zum Ende der Sommerferien möglich. Danach durften wieder alle dabei sein.
  • Da Weihnachtskonzert und Workshop, sowie 2 Hochzeiten ausfallen mussten, erhielten wir auch keine Einnahmen (außer Bamberg).
  • Ab 22. Oktober mussten wir wieder pausieren – dafür durften alle Einzelcoaching von Werner erhalten.
  • Wir hatten in 2020 wegen Corona mehr Vorstands-Sitzungen als üblich (7), einige davon online.
  • Wir sind froh über die Unterstützung und Disziplin, die in dieser Zeit von jedem Mitglied geleistet wurde. Dank euch allen.
  • Gott sei Dank ist keiner erkrankt, denn – Singen stärkt das Immunsystem, das wurde in wissenschaftlichen Studien bewiesen.

alle Veranstaltungen in 2020

  • 1 Probentag für Bamberg
  • 1 Konzert mit Ausflug Bamberg
  • 3 Kommunion (gesungen mit einer kleinen Gruppe)
  • 0 Hochzeiten (2 waren geplant)
  • 1 Sommerfest
  • 1 Weihnachtsfeier online

Mitgliederzahlen

Neuzugänge: Franca Källner im Januar, Elisabeth Deml im September, Stefan Schiele im Oktober
Austritte 2020: Garnon Wetzl, Kristina Staudacher
Pausierend: Anna-Lena Gailer, Martina Rohrmann und Conny Schöpf. Bei allen wurde nach Bamberg wieder nachgefragt, wann und ob sie wiederkommen. Pause wegen Corona machen Heidi Kern und Jörg und Helga Reinhardt, singen aber im Homeoffice fleißig mit. Alex Brenner macht derzeit ebenfalls Pause.
Aktive Mitglieder: Ende 2020 waren es 42 Sänger/innen plus Werner
17 im Sopran, 12 im Alt, 6 im Tenor, 7 im Bass
4 Bandmitglieder

Ehrungen: werden wir nachholen, wenn wir uns wiedersehen dürfen.

2. Kassenbericht

Den Kassenbericht habt ihr per Mail bekommen. Fragen dazu bitte an Gertrud richten: gertrud@enjoy-gospel.de
Den Jahresbeitrag in Höhe von 20€ für Erwachsene und 10€ für Schüler/Studenten/Azubis mit Betreff „Jahresbeitrag 21“ bitte überweisen. Entweder direkt auf unser
!!!NEUES KONTO!!!:
Doris Hövelmanns
IBAN: DE 56 7206 9155 0100 5087 13
BIC: GENODEF1MRI bei der Raiffeisenbank Kissing Mering

oder
über unser neues Paypal-Konto, zu finden im Internen Bereich auf der Homepage unter „Mitglieder“.
Da wir für Transaktionen auf dem PayPal-Konto Gebühren bezahlen müssen, bitten wir darum bei der Nutzung dieser Zahlungsvariante für Erwachsene 21€ und Schüler/Studenten/Azubis 10,50€ zu überweisen.
oder
per Handyzahlung über die Paypal-App an: info@enjoy-gospel.de
Da wir für Transaktionen auf dem PayPal-Konto Gebühren bezahlen müssen, bitten wir darum bei der Nutzung dieser Zahlungsvariante für Erwachsene 21€ und Schüler/Studenten/Azubis 10,50€ zu überweisen.

3. Entlastung der Vorstandschaft

Im jetzigen Fall findet die Abstimmung über die kommende Umfrage statt. Nach der Entlastung kann die Vorstandschaft ohne Altlasten das neue Jahr planen.
Hier zur Erklärung ein Zitat vom Deutschen Ehrenamt, was das genau bedeutet:

Eine Entlastung des Vorstandes (damit ist die gesamte Vorstandschaft gemeint) bedeutet einen Freispruch von Bereicherungs- und Schadenersatzforderungen. Zuständig ist hierfür die Mitgliederversammlung, die den Vorstand entlasten kann, indem sie dem Vorgehen des Vorsitzenden vertraut und hinter ihm und seinen Handlungen steht.“

4. Bericht Werner für 2020

Auch ich möchte ein paar Worte zum vergangenen Jahr loswerden.

  • Konzertausflug nach Bamberg:
    Da ist zum ersten unser gemeinsamer Chorausflug nach Bamberg. Das war eins der schönsten Erlebnisse der letzten Jahre mit euch. Das Konzert war trotz weniger Besucher eins der lockersten und ein mit sehr viel Stimmung versehenes Ereignis, nicht zuletzt durch die tollen Einsätze der Band und von Ralph, doch gilt mein Dank vor allem Doris für ihre hervorragende Planung.
  • Erfahrungen beim Einsingen im Homeoffice/bzw. Einzelunterricht:
    Dann kam C.. und alles war anders, aber nicht unbedingt schlechter. Ich konnte durch die einzelnen Einsendungen von euch und den dann folgenden Einzelproben sehr viel für die nächsten gemeinsamen Proben mitnehmen, und hab auch dem einen oder anderen sehr persönliche Tipps geben können, die mir in einer normalen Chorprobe gar nicht möglich sind. 3 von Euch haben die Stimme gewechselt, und scheinen sich jetzt stimmlich zu Hause zu fühlen. Und wie wichtig das gemeinsame Atmen und Absingen ist, könnt ihr als Ergebnis auf unserer Homepage anhören. Ich denke, dass wir auch in der Zukunft diesen Weg des Einsingens nutzen sollten, da er für den einzelnen ein sehr gutes Maß ist, sich selbst zu positionieren. Eine kleine Erinnerung zum Einzel-Coaching findet Ihr auf der Homepage unter „Intern“.

5. Ausblick 2021

Ausblick von Werner

Meine Ausblicke für dieses Jahr sind:
Eine gelungene Aufnahme der Weihnachtslieder für das Weihnachtskonzert 2021, welches hoffentlich (ich glaube fest daran) stattfinden wird.
Des Weiteren haben wir eine Einladung bekommen auf der 1000 Jahrfeier von Mering aufzutreten. Technisch können wir uns dort ins gemachte Nest setzen, nur für die Begleitung muss ich mich auf die Suche machen, da Flo uns in dieser Zeit aus beruflichen Gründen nicht unterstützen kann. Somit haben wir mit diesen beiden Ereignissen eine schöne Planung für 2021.
Natürlich freue ich mich auch darauf die Hochzeit von Thomas´ Tochter mit euch musikalisch zu gestalten, und denke, dass auch noch andere Hochzeiten angefragt werden könnten.

CD Aufnahmen (Feb. oder März)

  • Eigentlich sind die Aufnahmen geplant für Anfang Februar. Wegen Corona müssen wir leider die Möglichkeit einräumen, die Aufnahmen teilweise oder ganz auf andere Wochenenden zu verschieben. Da wir den ersten Testlauf bis jetzt noch nicht durchführen durften, werden wir diesen, so es die Lage zulässt, Ende Januar (29.-31.1.) oder Anfang Februar (5.-7.2.) einplanen. Wir alle müssen in nächster Zeit flexibel sein, um möglichst bald dieses Projekt abschließen zu können. Plant für eine evtl. Verschiebung bitte jetzt schon das letzte Wochenende im Feb. (26.-28.2.) und das erste Wochenende im März (5.-7.3.) zusätzlich ein, damit dann am Ende möglichst viele einsingen können. Ein Voting hierfür macht noch keinen Sinn. Wir informieren euch schnellstmöglich über Änderungen.
  • Für die Entscheidung auf welches Medium die Aufnahmen gespeichert werden sollen und in welcher Auflage brauchen wir eure Mithilfe. Kosten pro Medium sind für euch 10€ (Selbstkostenpreis). Hierzu werden euch in der Umfrage ein paar Fragen gestellt.
  • Die finanziellen Auslagen für die Weihnachts-Aufnahme, sowie das Medium mit Produktion sind nicht unerheblich. Da wir auf Grund der aktuellen Planung keine oder nur sehr geringe Einnahmen bis zum Weihnachtskonzert haben werden könnte es sein, dass die Chorkasse die Finanzierung nicht allein stemmen kann. Bitte bedenkt auch, dass der Jahresbeitrag unsere laufenden Kosten (Versicherungen, Kosten für Anhänger und Equipment, Auslagen für Geburtstage, etc…) decken muss und somit nicht oder nur minimal zur Verfügung steht. Ggf. brauchen wir hierzu von euch eine Vorabfinanzierung. Wie hoch die Notwendigkeit der Unterstützung sein wird, können wir erst Mitte des Jahres abschätzen. Wir werden euch rechtzeitig darüber informieren, ob und in welcher Höhe es notwendig sein könnte. Nach dem Weihnachtskonzert mit Verkauf wird diese dann wieder zurückgezahlt, bzw. mit euren bestellten Tonträgern verrechnet.

Nachholung zur Gesprächsrunde der Jahreshauptversammlung

  • Wir wollen an einem Donnerstag nach Abschluss der Aufnahmen nicht proben, sondern eine kleine, gemütliche Gesprächsrunde abhalten, da diese ja heute nicht stattfinden kann.

Neues Foto (Juni)

  • Wir haben so viele neue Mitglieder, dass wir gerne noch einmal neue Fotos mit Doris Christian schießen würden. Diesmal allerdings nicht an einem Probenwochenende, sondern an einem Wochenende oder Donnerstagabend (evtl. schon ab 19:00 Uhr), nach den Pfingstferien irgendwo hier bei uns. Bitte an der Umfrage teilnehmen.

Stimmbildung (September)

  • Aus den Reaktionen von euch nach dem Einzelcoaching würden wir mit einem Stimmbildungstag gerne einen neuen Versuch starten wollen. Der für 2020 geplante kam wegen zu wenig Beteiligung nicht zustande, abgesehen davon, dass es wegen Corona abgesagt hätte werden müssen. Zeitlich kommen dafür Wochenenden im September in Frage. In der Umfrage könnt ihr auch zu diesem Angebot abstimmen.

Kombination Stimmbildung und Foto (Juni)

  • Es könnte auch durchaus möglich sein, dass wir die beiden Vorhaben kombinieren können, sodass Stimmbildung und Foto-Shooting auf einen Tag fallen. Bitte an der Umfrage teilnehmen.

Probenwochenende in Reimlingen (9.-11. Juli)

  • Was wir dort proben werden hängt von verschiedenen Faktoren ab. Vielleicht schon Jesus Christ Superstar (noch haben wir keine Genehmigung) oder Lieder für den evtl. Auftritt in Mering, oder für Hochzeiten, oder eher nochmal Lieder mit Ausrichtung auf Stimmbildung und auf keinen speziellen Anlass hin.
  • Was wir anbieten möchten, ist wieder eine Stadtführung. Das nahegelegene Nördlingen hat die einzige erhaltene, rundum begehbare mittelalterliche Stadtmauer Deutschlands. Eure Meinung dazu ist wieder in der Umfrage erwünscht.

Auftritt in Mering (30. Sep.-2. Okt.)

  • Wir haben die Möglichkeit bekommen, in Mering beim 1.000 jährigen Stadtfest auf einer Open-Air Bühne aufzutreten. Diese Möglichkeit würden wir gerne wahrnehmen, um uns wieder ins Gespräch zu bringen und auch Werbung für unseren Weihnachtsworkshop und das Konzert zu machen. Möglicher Auftrittszeitraum ist: Donnerstag & Freitag von 18 – 23 Uhr und Samstag von 16 – 24 Uhr. Abstimmung zu eurer Teilnahme über die Umfrage. Sobald wir wissen, wann wir dran wären, sagen wir euch Bescheid.

Hochzeit (30. Okt.)

  • Die für letztes Jahr bereits geplante und zugesagte Hochzeit von Thomas‘ Tochter findet nun in diesem Jahr in Prittriching statt. Steht schon im Voting.

Probenwochenende für Weihnachtskonzert (19. – 21. Nov. )

  • Für das Weihnachtskonzert ist es unerlässlich, dass wir uns live mit der Band zusammenraufen. Daher wird dieses vom 19. – 21.11. in der Schmiechachhalle stattfinden. Auch das steht bereits im Voting.

Workshop und Konzert (4. Dez.)

  • Diese beiden stehen fest und auch schon im Voting. Jetzt stellt sich uns nur die Frage, ob es nicht auch in 2021 Sinn macht, die Konzertbesucher zu teilen und am Sonntag 5.12., so wie eigentlich auch für 2020 geplant, ein zweites Konzert zu geben. Dazu gibt es ebenfalls in der Umfrage eine Meinungsabfrage für euch. Die Generalprobe wird wahrscheinlich am Donnerstag (2.12) oder Freitag (3.12) sein, das ist etwas von unserem Tontechniker abhängig.

Finanzinfo

Geplante Ausgaben für 2021 sind:

  • der Fotograf incl. Bildmaterial ca. 200€
  • für unsere Bühnenelemente brauchen wir neue Absturzsicherungen, die in etwa 300€ kosten
  • Unseren Transport-Anhänger konnten wir kostenlos über den Winter in einer Halle unterstellen

5. Wünsche und Anträge

Diese bitte schriftlich an Lars@enjoy-gospel.de schicken. Wir werden alles bis zu unserer Gesprächsrunde besprechen und euch Rückinfo geben.

Vielen Dank für‘s aufmerksame Lesen und die Teilnahme an unserer Umfrage.

Wir hoffen auf ein einfacheres Jahr 2021 und die Verwirklichung all unserer Vorhaben.

Bleibt gesund! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in der nächsten Live-Chorprobe!

Eure Vorstandschaft